Feldenkrais, Tango & Wandern in der Toscana

In der Nähe von Anghiari (vorrausichtlich im September 2022)

In dieser Woche lade ich dazu ein, in traumhafter Landschaft und Stille in die vielschichtige Welt der Eigen- und Aussen-Wahrnehmung einzutauchen. Naturverbundenheit und Verbindung nach Innen zu den eigenen Wurzeln.
Die Möglichkeit auf spielerische Art und mit Freude der komplexen Welt des Tango Argentino zu begegnen.
Vormittags mit Feldenkrais das eigene Bewegungspotential erforschen und erweitern, direkt umsetzen in Tanz und Tango.
Eine spielerische Annäherung in einen komplexen Tanz, dessen Grundlage aus dem gemeinsamem synchronisierten Gehen entsteht. 

Ich, in Kontakt mit mir, verbunden mit der Aufrichtekraft der Erde, in klarer Selbstorganisation.
Dann spüre ich meinen Partner und durch ihn hindurch zu seinen Füssen bis in die Erde.
Ein Kreislauf und achtsames Wechselspiel von Folgen, Führen im gemeinsamen Lauschen. 
Respektvoll, Lehrreich, Heilsam. Wir lernen beide Rollen.

Diese intime Erfahrung, in Verbindung mit mir, den anderen Menschen und der Natur öffnet einen Raum für zukunftsorientierte Lebensperspektiven.

Am späten Nachmittag Wanderungen in der Umgebung, auch mal ein längerer Ausflug von Montagna aus, ein winziges Dorf auf dem Pilgerweg nach Assisi. Das Dorf Montagna liegt auf ca 800 Metern in außergewöhnlicher Schönheit, mit Fußwegen aus der Römerzeit.
Abends, je nach Wünschen, mehr Tango, Tanzabende – Practica, freie Zeit, Singen, Feldenkrais, Massage….
Kursleitung:
Sebastian Mayer, Feldenkrais Lehrer seit 1989, Tänzer, Mediator und Naturliebhaber.
Eine erfahrene Tango Tänzerin wird den Kurs mit begleiten.
Kosten:
590.- Euro, darin sind Übernachtung, Kurs, unsere wunderbare Köchin die uns mit leckerem regionalen vegetarischem Essen verwöhnt und alle Getränke enthalten.
Doppel/Einzelzimmer nach Verfügbarkeit plus 40 Euro/Person.
Du/ihr könnt nach Absprache gerne vor oder nach dem Kurs ein paar Tage länger bleiben

Der Ort:
Monterosi – der Hügel der Rosen, ein weitläufiges ganz privates Gelände auf einem Hügel mit weiter Sicht, das letzte Haus am Ende einer fünf Kilometer langen Schotterpiste.
Rainer der dort lebt und leidenschaftlich tanzt, unser Freund und Maitre du Paradies hat dort zwei Häuser mit seine Händen erbaut. Es gibt für uns eine traumhafte Tanzfläche von 170m2 in der Natur, einen Tanzraum im Haus, zahlreiche Solar Duschen im Freien. Du kannst im Haus (EZ/DZ/Mehrbettraum), unter freiem Himmel oder im Zelt/Camper schlafen. Mit dem Zelt hast das ganze Gelände zur Verfügung. Es ist herrlich still dort, nur die Natur und wir.
Der nächste Ort ist Anghiari, ein sehr freundliches mittelalterliches Dorf, ca 8km entfernt. Der öffentliche Bus fährt von Arezzo nach Anghiari mehrmals täglich. Arezzo, eine Stadt aus etruskischer Zeit mit der allerbesten Eisdiele (neben anderen kulturellen Highlights 😉 befindet sich ca. 30 km westlich. Florenz liegt 100 km im Nordwesten.